Grooveclub

Programm 2019

Samstag 30.03.2019

Pascal Geiser

Pascal Geiser hat den Blues seit seiner Geburt aufgesogen. Er spielte in diversen Bands bis er 2011 seine eigene Band gründete und definitiv zum Blues zurück kehrte. Was für eine grossartige Entscheidung. Er gewann zahlreiche Preise und konnte die Schweiz an den International Blues-Challenge vertreten. Eine geniale Bühnenpräsenz zeichnet die Band aus, authentischer mit viel Spielfreude vorgetragene eigene Stücke. Lassen wir uns mitreissen und den Blues hochleben. Welch geniale Eröffnung der Saison 2019.

Freitag 26.04.2019

Rob Tognoni

Rob kommt ursprünglich aus Tasmanien in Australien und arbeitet unter dem Pseudonym „Der Tasmanische Teufel“. Der Name ist Programm, sein Stil ist feurig, energisch, erfinderisch und explosiv. Seine Wurzeln kommen aus dem Blues, Blues-Rock und Klassik-Rock, aber auch viele andere Einflüsse kommen hinzu, um ihm seinen Sound und seine Einzigartigkeit zu verleihen. Rob ist auch auf der Bühne voller Energie und unermüdlich. Ein Performer und nicht nur ein Musiker. Ein Nachhall von Cream, Hendrix, BB King und AC/DC sind durch seinen musikalischen Klangteppich zu hören.

Freitag 31.05.2019

Fraîche

Fraîche sind fünf Freunde aus Basel und ihre geteilte Leidenschaft für Grooves, für Funk, Soul und guten Pop. Gemeinsam erschaffen sie Songs, bedienen sich dabei an Methoden der alten und neuen Meister, mischen Mainstream mit Underground, spirituellen Soul mit sündhaftem Rock. Das Endprodukt klingt ein wenig nach The Meters, nach Justin Timberlake, The Roots, Led Zeppelin, Jamiroquai und doch anders. Fraîche eben.

Freitag 28.06.2019

The Jack

The Jack covern die Songs der australischen Rocklegenden nicht nur, nein, sie zelebrieren sie regelrecht. The Jack das ist Starkstrom Rock´n´Roll bis zur Kernschmelze, gewissermassen voll auf die Zwölf. Dass The Jack aber auch wissen wie man eigene Songs schreibt, haben sie beeindruckend mit ihrem CD-Erstling „The Jack is back in town“ bewiesen. Die kraftvollen Hardrockperlen können locker mit den großen Vorbildern konkurrieren.

Freitag 26.07.2019

Reverend Rusty & the case

Eine der besten Bluesbands Deutschlands, wer sie bis jetzt noch nicht live gesehen hat, hat jetzt die Chance eine geniale Band zu erleben. Der Reverend ist ein großartiger Musiker zwischen Rock, Blues, Americana und Jam. Wie bei seinen beiden Mitmusikern hört der musikalische Horizont jedoch hier nicht auf, viele andere Musikstile haben ihren Einfluss hinterlassen. Rusty Stone ist ein ausgezeichneter Gitarrist, Songwriter, großartiger Sänger und spielt u.a. dreckige High-Energy- Slide-Guitar auf der Dobro als wäre der Teufel hinter ihm her.
Türöffnung und Barbetrieb ab 19.00 Uhr, Konzertbeginn ca. 21.00 UHr.
Zu Essen gibts Momo’s von Tsering Martig

Freitag 30.08.2019

Groovepack

Das Quintett um Bandleader Steff Müller begeistert auch nach 150 gemeinsamen Konzerten. «Groovepack» überzeugen – bei jedem Auftritt und immer aufs Neue. Dank ihrer Spielfreude. Die fünf Bühnenprofis präsentieren seit 2001 ihren unverwechselbaren Mix aus packendem Funk, gefühlvollem Blues und mitreissendem Soul. Spontaneität und die unnachahmlichen Improvisationen lassen jeden Gig zur einmaligen Premiere werden: Abwechslung garantiert!. Dass der Funke aufs Publikum überspringt, garantieren die fünf Vollblutmusiker.
Türöffnung und Barbetrieb ab 19.00 Uhr, Konzertbeginn ca. 21.00 UHr.
vor und während des Konzerts wird für Euer wohl gesorgt mit Essen von Jonny Bifana.

Freitag 27.09.2019

Boris Pilleri’s jammin‘

40 Jahre hat Boris Pilleri 2016 mit seiner Band Jammin‘ auf dem Buckel, doch Stillstand ist ihm nach wie vor ein Gräuel. Schliesslich entsteht nur durch Bewegung Reibung und durch Reibung Hitze. Und heiss muss sein, wer auch nach so langer Zeit immer noch unbeirrt Gas gibt. Immer wieder dort stehen will, wo er im Laufe seiner Karriere schon in ganz Europa oder in Süd- und Nordamerika gestanden ist: Auf der Bühne. Sie ist seine Welt, hier gehört er hin. Hier packt er immer alles aus, was er drauf hat: Seine kräftige, raue Stimme zum Beispiel. Eine Stimme mit Charakter, geschmirgelt von all den Jahren unterwegs. Und dann natürlich seine Gitarre, sie steht mitten im Epizentrum dieses elektrifizierten Sound-Bebens.Ein brodelndes Ganzes aus Rock, Blues und Funk, unverkennbar und unwiderstehlich.
Türöffnung und Barbetrieb ab 19.00 Uhr, Konzertbeginn ca. 21.00 UHr.
Ein ungarisches Gulasch könnt ihr vor und während des Konzerts geniessen.

Freitag 25.10.2019

Morblus

Ein internationaler Kracher zum Abschluss der Saison. MORBLUS steht für American Blues made in Italy und begeistert das Publikum mit seinem aussergewöhnlichen Sound aus Funk, Blues, Rhythm & Blues und Soul. Die 1991 gegründete Band verfügt über ein breites Repertoire an Blues-Klassikern, modernen Soulstücken und Eigenkompositionen. Mit einer ungezügelten Portion Adrenalin beschwört das Quartett um Frontmann Roberto Morbioli ein unvergessliches Musikerlebnis. Der MORBLUS-Sound ist einzigartig. Seine Kraft und sein Groove, durchdrungen von vielen musikalischen Einflüssen, entführt sein Publikum wie kaum ein anderer Act der europäischen Musikszene. Bekannt für ihren energiegeladenen Sound, bei Fans und Musikern gleichermassen, in Europa und darüber hinaus, tourte MORBLUS mit John Mayall und Robben Ford durch Italien und spielte im legendären B.B. King’s Blues Club in Memphis.
Türöffnung und Barbetrieb ab 19.00 Uhr, Konzertbeginn ca. 21.00 UHr.
beim letzten konzert des Jahres sind die kulinarischen highlights die Weisswürste mit Bretzel.

8 Kommentare

  1. Marcel 17. Oktober 2019

    E befründets Pärli hät mich uf eu ufmerksam gmacht. Ich bin begeisteret. Sogar de Rob hät bi eu gspielt. Mega. Ich chume sehr gern ufs nöchste Konzert am 25 igste verbie. Ich möcht eue Club persönlich känne lerne. Ich liebe so Ort. Ich bin fast jede Frietig au imene Blues Club. Ganz i de nöchi vo eu. Ich freu mich. Bis bald.
    Liebe Gruess Marcel

    • Tom 17. Oktober 2019

      Hoi Marcel ! Beste Dank für Din Kommentar. Das freut üs natürli. Nach em Rob chunt num am 25.10.19 de Roberto (Morbioli) mit Morblus – en internationale Kracher ! Gib Dich doch z’erkenne. Mich wür de Blues Club i eusere nöchi interessiere. Ich bin au sehr hüüfig an Blues Konzert. Frog doch noch em Tom Zehnder. Liebi Grüss und bis bald
      Tom

  2. Tom 29. August 2019

    Das freut uns natürlich sehr! Schau Dir doch Programm 2020. Dann kannst Du Deine Ausland Aufenthalte entsprechend plannen… 😉 – Hoffe hat was dabei für Dich!

  3. Moritz 10. Juni 2019

    Wenn ich nicht gerade im Ausland bin, so werde ich mit Bestimmtheit am 28.06.2019 ein erstes Konzertin Euerm Hause besuchen dürfen.

  4. Adolf 22. April 2019

    Habt Ihr einen Newsletter?
    Den hätte ich gerne!

    • Thomas Zehnder 29. August 2019

      Nein haben wir leider (noch) nicht. Schau einfach mal wieder rein – dss Programm 2020 ist z. B. nun augfeschaltet.

  5. Martin 2. April 2019

    Spannendes Programm! Gratuliere. Gerne werde ich bei Gelegenheit an eines der Konzerte kommen.

    Ich bitte euch mich auf den Verteiler eures Newsletter/Programmes zu nehmen.

    Dankeschön.

    • Tom 29. August 2019

      Wir haben leider keinen Newsletter. Schau Dir doch das Programm 2020 an. Es wurde vor kurzem aufgeschaltet!

Antworten

© 2019 Grooveclub

Thema von Anders Norén